Skip to content

Aktuelles zu unseren Treffen

14. November 2009

Hallo ihr Lieben!

Also, Ricardo wurde gestern, zu seiner und unserer Freude, endlich aus dem Krankenhaus entlassen. Er wird sich jedoch heute auf den Weg nach Berlin begeben, wo er bei einer befreundeten Familie die ersten Wochen verbringen kann. Dort wird er versorgt und kann sein Bein voll und ganz schonen.

Für uns bedeutet dies jedoch, dass wir jetzt erstmal auf uns alleine gestellt sind, da wir erst wieder mit Ricardo rechnen können, wenn er sein Bein  belasten kann (voraussichtlich mitte Dezember).

Am kommenden Dienstag kann der Pfarrer leider nicht zu uns kommen, da er andere Verpflichtungen hat, aber wir werden uns trotzdem zum gemeinsamen Gebet treffen und anschließend in der Bibliothek zusammensitzen, um evtl. Neu-Interessierte Willkommen zu heißen und uns ein wenig zu unterhalten.                                                   Ich weise auch nochmal darauf hin, dass wir uns in der Kapelle treffen. Einfach links an der Kirche vorbei, einige Meter hoch gehen und dann durch das grüne Eisentor, rechts abbiegen und dann die Steintreppe runter 🙂

Ricardo würde sich sehr freuen, wenn wir ihn in Berlin besuchen würden. Dazu ist jeder herzlich eingeladen.        Da alle sehr beschäftigt sind, kann man unter folgendem Doodle:   http://www.doodle.com/rq53ck2aqgt5vut4  eintragen, wann genau man Zeit und Lust hat.

Für den Moment ist dies alles, ich freue mich auf alle, die am kommenden Dienstag vorbeischauen.

Allen ein schönes Wochenende,

Sandra

Themenabend „Allerheiligen und Allerseelen“ fällt aus

2. November 2009

Morgen muss der Studentenabend leider ausfallen. Der Grund ist, dass unser Kaplan Ricardo im Krankenhaus liegt. Er hatte einen kleinen Unfall und hat sich am Fuß verletzt; ein Knochen ist gebrochen und zwei Gelenke mussten heut morgen operiert werden. Die Vesper und der offene Abend in der nächsten Woche finden aber wie geplant um 19:30 Uhr statt!

Und wie es weitergeht, erfahrt Ihr demnächst hier. Bis dahin behüte Euch Gott.

Online-Kalender

17. Oktober 2009

Da wir dieses Semester ja viele Termine haben und man nicht immer einen Flyer bei sich hat, das Internet nun aber überall präsent ist, habe ich einen Online-Kalender erstellt, wo alle Termine nochmal aufgezeichnet sind.

Er ist noch nicht ganz vollständig, aber für den Anfang erfreut euch so daran 🙂

http://22187.calendars.motigo.com

Initiativenmarkt 2010

17. Oktober 2009

Am 14.10.2010 war es wieder einmal soweit: der Initiativenmarkt der Viadrina stand vor der Tür.

Eine Veranstaltung, die dazu gedacht ist, den Erstsemestlern und und Hochschulwechslern alle Intitiativen der Universität vorzustellen und ihnen ein wenig Lust auf mehr zu machen! Studieren ist ja schließlich nicht alles im Leben.

Auch wir waren mit einem Stand dabei und informierten von 12:00 bis 15:00 Uhr interessierte Studenten über unsere Tätigkeit und unser aktuelles Programm.

Leider waren nicht so viele Studenten da, wie in den vorherigen Jahren, aber nichtsdestotrotz fanden sich einige Interessierte, die wir mit vielen Informationen, Flyern und Gummibärchen versorgen konnten.

Besonders erfreulich, war es dann, einige der Angesprochenen abends bei der Tortilla Oecunemica im Hedwig-Haus wiederzutreffen und die Möglichkeit zu haben, sich bei leckerem Essen und einem Gläschen Wein weiter zu unterhalten.

Alles in Allem lässt sich sagen, dass sich der Stand auch dieses Jahr wieder gelohnt hat, wir viel Spaß hatten und wir uns schon auf das kommende Semester freuen!

Joseph von Copertino

18. September 2009

Ich danke Ricardo für die heutige Predigt, in der er mich zu diesem Artikel angeregt hat. 🙂

Heute ist es noch einen Monat und einen Tag hin, dass ich meine erste Examensklausur schreiben muss. Vielleicht ein gar nicht so schlechtes Datum, um des Patrons der Studenten – insbesondere für gute Prüfungen – zu gedenken, der heute seinen Todes- und Gedenktag hat. Der Heilige Joseph von Copertino ist in unseren Breitengraden nicht unbedingt der Bekannteste, das aber eigentlich völlig zu Unrecht. Die Geschichten, die über ihn erzählt werden, zeugen von einem großen Glauben und einer wahrhaft unermesslichen Gnade, die ihm zuteil wurde. Wo man ihn kennt, erinnert man vor allem an seine Levitationen. (Aus diesem Grunde haben ihn wohl auch die NATO-Piloten zu ihrem Schutzpatron gemacht.) Einmal soll er 60 m in die Höhe geflogen sein, um ein großes Holzkreuz entgegenzunehmen, das er dann „wie einen Strohhalm“ auf der Erde abgestellt habe. Auch werden diese Levitationen von ungewöhnlich vielen Menschen bezeugt. Einmal soll er sich aus der Mitte der gut gefüllten Kirche in die Luft erhoben haben, bis zum Hochaltar geflogen sein und dort eine Viertelstunde den Tabernakel umfasst gehalten haben. Er hatte auch gute Beziehungen zur Natur und zu den Tieren, weshalb er auch als „zweiter Franziskus“ bezeichnet wurde.

Nun aber zu uns Studenten, die wir unseren Prüfungen mit Bangen entgegensehen: Auch Joseph von Copertino hatte so seine Mühe mit dem Studium. Priester sollte er werden, aber er hatte große Probleme mit der Auslegung der Heiligen Schrift. In einer seiner beiden notwendigen Prüfungen auf dem Weg zum Priesteramt wurde er nun ausgerechnet zu seiner Lieblingsstelle befragt: „Selig die Frau, deren Leib dich getragen“ (Lk 11,27) – und plötzlich sprach er wie ein Wasserfall, konnte sich kaum bremsen. Bei der anderen seiner Prüfungen war er der neunte von neun Prüflingen. Der Bischof hatte bereits acht von ihnen befragt, wurde dann dringend fortgerufen und sagte: „Die anderen haben gut gelernt, dann wird auch dieser hervorragend sein“. So bestand Joseph von Copertino seine Prüfungen.

Ich werde mich in diesem letzten Monat meiner Vorbereitung auf mein Examen seiner Fürsprache anempfehlen. Heiliger Joseph von Copertino, bitte für mich und für uns Viadrina-Studenten!

Los geht’s!

16. September 2009

Hallo! Ich hab mal eben ein Blog angelegt und die beiden Plakate entworfen. Mittlerweile habe ich sogar einen Weg gefunden, die Plakate nachträglich noch zu ändern – also wenn Euch was nicht gefällt, dann sagt ruhig Bescheid. Und allgemein könnt Ihr auch sagen, wie Euch das Blog bisher gefällt. Liebe Grüße,

Cornelia

Studentengemeindenplakat

Studentengemeindenplakat-Breslau

Die Plakate in voller Größe betrachten könnt Ihr unter http://picasaweb.google.de/CorneliaKlaebe/ViaKatholisch#; dort könnt Ihr auch die Dateien herunterladen, wenn Ihr möchtet.